Google Kontaktlinsen

Quelle: DPA/ Google

Quelle: DPA/ Google

Mit zunehmendem Alter lässt bei sehr vielen Menschen die Sehkraft nach und für das Autofahren oder dem Lesen wird nun eine Brille benötigt, um die Umwelt in neuer Schärfe wahrnehmen zu können. Einige Leute sind von einer Brille aus den unterschiedlichsten Gründen weniger angetan und entscheiden sich lieber für Kontaktlinsen. Bei Busfahrern sind regelmäßige Augenuntersuchungen gesetzlich vorgeschrieben und dadurch wird das nachlassende Sehvermögen zeitiger festgestellt.

 

Kontaktlinse ermittelt Blutzucker

Kaum zu glauben ist, dass sich Google auf diesem Gebiet betätigt, doch es ist wahr. Google arbeitet an Kontaktlinsen, welche den Blutzuckergehalt im Körper ermitteln können. Diese neue Innovation wird für viele Brillenträger ein Grund sein, um auf die neue Erfindung umzusteigen. Zwischen zwei Schichten wurden ein kleiner Sensor und ein Funkchip eingearbeitet, wodurch der Nutzer bei Abweichungen der Blutzuckerwerte sofort per Handy gewarnt wird. Ständig wird im Auge die Tränenflüssigkeit gemessen und bei einer Veränderung der Glukosewerte kommt es zum Alarm, bevor kritische Werte erreicht werden.

 

Biosensor ermittelt die Blutzuckerwerte

Neben Google arbeitet auch das Fraunhofer-Institut daran, um derartige Systeme zu entwickeln. Die Innovation ist, gefährliche Zuckerwerte zu verhindern und auf eine rechtzeitige Warnung für den Patienten zu setzen. In diesem Fall wird nicht mit einer Kontaktlinse gearbeitet, sondern ein Biosensor am Augenlid befestigt, welcher die Blutzuckerwerte kontroliert. Diese Variante ist für Personen interessant, welche keine Augenschwäche haben oder die künstlichen Gläser in den Augen nicht vertragen und wieder auf eine Brille umstellen müssen.

 

Welche der beiden Möglichkeiten in den folgenden Jahren die Nase vorn haben wird, wird die Zeit zeigen. Auf jeden Fall kommt eine große Menge an Personen infrage, die sich von der neuen Innovation mehr persönliche Sicherheit versprechen. Die einzelnen Werte werden in wesentlich kürzeren Abständen gemessen und die lästigen Pikser an der Fingerspitze gehören der Vergangenheit an. Die Wissenschaft wird an diesem Punkt nicht stehen bleiben und weitere Messmethoden folgen. Es ist also durchaus denkbar, dass über die Tränenflüssigkeit andere Erkrankungen festgestellt werden können, ohne eine Blutabnahme durchführen zu müssen.

Weiterführende Informationen:

http://google-produkte.blogspot.de/2014/01/projekt-smart-contact-lens.html

Google Kontaktlinsen, 4.5 out of 5 based on 4 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.