Neuer Trend – kompostierbare Schuhe

Quelle: snipe100.com

Quelle: snipe100.com

Seit September sind die ersten zu 100 % kompostierbaren Herren- und Damenschuhe der Marke Snipe auf dem Markt. Die spanische Schuhmarke stellte mit prominenter Unterstützung des Starkochs Tim Mälzer den Schuh im September auf der Schuhmesse GDS in Düsseldorf vor. Als Showeinlage kochte Mälzer ein Gericht aus Gemüse, das auf einem Snipe-Kompost gewachsen war und die Zuschauer durften probieren.

Snipe 100
Im Moment ist die Auswahl an den kompostierbaren Schuhen noch nicht groß: Bislang gibt es nur ein Damen- und ein Herrenschuhmodell des Snipe 100, jeweils in einer Farbe. Der Preis beträgt 170 € bzw. 180 €. Allerdings sind weitere Modelle geplant. Der Schuh besteht aus chromfreiem, ungiftigem Leder und wurde im Gegensatz zu anderen kompostierbaren Schuhen nach traditioneller Machart gefertigt. Traditionelle Herstellung schließt das Kleben der Schuhe mit ein, nicht nur das Nähen – beim Snipe erstmals mit vollständig abbaubarem ungiftigem Klebstoff.

Idee
Ernesto Segarra gründete die Firma 1982. Die Idee zum kompostierbaren Schuh kam ihm beim Lesen einer Studie, die besagte, dass bis zum Jahr 2015 rund 23 Milliarden Paar Schuhe weltweit entsorgt werden müssen. Da im Bewusstsein der Menschen immer mehr das Prinzip der Nachhaltigkeit reift, war er sich sicher, dass dieser Schuh Anklang finden würde. Er behauptet: „Der Snipe100 wird einen völlig neuen Weg für unser Konsumverhalten ebnen“.

Nachhaltigkeit als Grundsatz
Die Schuhmarke setzt generell auf Nachhaltigkeit und versucht, in allen Bereichen so nachhaltig wie möglich zu arbeiten. Von der Produktion, die ausschließlich in Europa stattfindet, bis zu den Messen und Showrooms. Die Böden in den Showrooms sind z. B. aus recycelten Materialien gebaut und die Messestände so entworfen, dass sie auf einem anstelle von zwei LKWs Platz finden. Um die Transportwege kurz zu halten, werden auch die Materialien aus Europa bezogen.

Entsorgung leicht gemacht
Wenn der Snipe 100 entsorgt werden muss, kann der Verbraucher diesen wieder zurück zur Firma schicken, wo er industriell kompostiert wird – oder noch unkomplizierter auf den garteneigenen Kompost werfen, soweit vorhanden.

Neuer Trend – kompostierbare Schuhe, 4.6 out of 5 based on 5 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.